Vermieterrechtsschutz im Vergleich

zahlreiche Tarifkombinationen unverbindlich & kostenlos vergleichen
 

Höhe Bruttojahresmiete?

Wohneinheit      € oder

Gewerbeeinheit

Kostenübernahme, mögliche Streitkosten Vermieterrechtsschutz

Welchen Kostenschutz bietet die Vermieterrechtsschutz ?

Rechtsanwaltskosten

  • die Vergütung eines für den Versicherungsnehmer tätigen Rechtsanwalts bis zur Höhe des in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (RVG) geregelten Umfanges.
  • Kosten eines sog. Korrespondenzanwalts (sofern notwendig)

Gerichtskosten

  • Gerichtsgebühren ggf. auch der Gegenseite

Zeugen und Sachverständige

  • Sachverständige und Gutachter müssen gerichtlich bestellt sein
  • Gebühren und Auslagen eines Gerichtsvollziehers

Kosten des Gegners

  • sofern der Versicherungsnehmer zur Übernahme entsprechender Kosten verpflichtet ist (z.B. bei verlorenen Prozess)

Welche Kosten eines Rechtsstreites können entstehen?

Erhöhung der Gebühren für Rechtsanwälte

Am 12.3.2004 hat der Bundesrat dem Kostenrechtsmodernisierungsgesetz zugestimmt. Damit ist auch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), als Ersatz zu der bisherigen Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO), verabschiedet worden. Zum 1. Juli 2004 sollen somit die Regelungen für die Gerichtskosten ebenso wie die Entschädigung für Zeugen, Sachverständige und ehrenamtliche Richter grundlegend neu gestaltet werden.

Ab dem 1.Juli 2004 werden die Anwaltshonorare um durchschnittlich 20 Prozent steigen.

Versicherungsunternehmen werden deshalb gezwungen, die Kosten auf die Policen zu übertragen.

Beispiele der Kosten eines Rechtsstreites anhand Mietrecht

Einem Mieter wird der Mietvertrag mit einer Monatsmiete in Höhe von 500 Euro gekündigt. Der Mieter lässt sich bezüglich der Kündigung von einem Rechtsanwalt beraten. Der Anwalt erreicht nach längerer Korrespondenz mit dem Vermieter, dass die Kündigung als gegenstandslos betrachtet wird und der Mieter in der Wohnung verbleiben kann.

Abrechnung gem. BRAGO bis 30.06.2004
Geschäftsgebühr 7,5/10 253,50 €
Pauschale   20,00 €
MwSt.   43,76 €
Gesamt   371,36 €
Abrechnung gem. RVG ab 01.07.2004
Gebühren 1,5 507,00 €
Pauschale   20,00 €
MwSt.   84,32 €
Gesamt   611,32 €
 

Für die Abrechnung wurde die sog. Mittelgebühr zugrunde gelegt, wobei es sich auswirkt, dass der Gebührenrahmen für die außergerichtliche Tätigkeit nach BRAGO 0,5 - 1,0 Gebühren beträgt, gem RVG zukünftig 0,5 - 2,5 Gebühren.